Apache OFBiz 16.11.01 released

OFBiz-Logo-500wHeute wurde das lang erwartete erste Release der 16.11 Reihe veröffentlicht. In diesem Release finden sich eine Reihe von grundlegenden Verbesserungen und Weiterentwicklungen.

Die Highlights des Apache OFBiz 16.11.01 Releases sind:

  • Wechsel des Buildsystems von Ant zu Gradle,
  • Entfernen aller externer Binary Bibliotheken aus dem Projekt,
  • Einführung eines Plugin Management Systems auf Basis von Gradle
  • Einführung eines Unit Testing Frameworks
  • Migration aller Namespaces nach org.apache.ofbiz
  • Aufnahme aller „specialpurpose“ Komponenten
  • Refactoring der Sourcen, um sie auf die Project Standards zu bringen
    ( https://cwiki.apache.org/confluence/x/C4B2)
  • Vereinfachung und Verschlankung der Code durch verbesserte Nutzung der vorhandenen Framework Funktionalitäten (bspw. „entity-auto“ Services)
  • Eine Vielzahl von neuen Features, Fehlerbehebungen und Refactorings der Code Basis.

Release Informationen

Weitere Informationen finden sich in den Release Notes unter http://ofbiz.apache.org/release-notes-16.11.01.html.

Nutzer der vorhergehenden Releases

  • Apache OFBiz 13.07.*
  • Apache OFBiz 12.04.*
  • Apache OFBiz 11.04.*

werden gebeten, auf die aktuelle Version zu aktualisieren.

Das Release kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://ofbiz.apache.org/download.html

Ein Überblick über die geschlossenen Sicherheitsprobleme finden sich unter: http://ofbiz.apache.org/download.html#vulnerabilities

Spezielle Widmung

Die 16.11 Releases sind dem Gedenken an den OFBiz Committer und ehemaligem PMC Mitglied Adrian Crum gewidmet. Adrian starb am 1. Januar 2016 und hinterlässt eine große Lücke. Er war ein langjähriges, geschätztes Mitglied der Apache OFBiz Community und sein Wirken lebt weiter in der OFBiz Codebase und in den Gedanken derer, die mit ihm zusammen gearbeitet haben.

Hinweis zum Update

Aufgrund der umfangreichen Anpassungen ist das Update auf Release 16.11. umfangreich und sollte für produktive Systeme sorgfältig geplant und durchgeführt werden. Neben den notwendigen Anpassungen der projektspezifischen Entwicklungen auf die neuen Paketstrukturen und geänderte API ist insbesondere die Einbindung in einen produktiven Server mit Reboot-fester Konfiguration anzupassen.

Die ecomify GmbH unterstützt Sie gerne dabei   Kontakt aufnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.